Head3
Head5 Head4

Das Hauptmenü

Camponotus ligniperda

Head2
Head1 Head6

Zwei ( 2 ) Videos werden geladen .... etwas Geduld bitte !

Ameisenarten

Klickt rechts auf die Bilder der Ameisenarten, worüber ihr mehr wissen möchtet ! ->

Wissenswertes

Alles rund um die Ameise

Formicarienbau

Formicarienbau / typen Anlagenbau

Name: Camponotus ligniperda
Heimat: Mitteleuropa ( Vom Flach bis zum Hochland )
Kaste: Major - Minorarbeiterinnen
Aussehen der Königin: 16 - 18 mm Schwarz / Rot
Aussehen der Arbeiterin: 8 - 12 mm ; Schwarz / Glänzend ; Körper teils Rot
Nestbau: Leben gerne unter totem Holz, welches sehr weitläufig ist
Nahrung: Honigwasser, kleine Insekten usw.
Temperatur: Normale Aussentemperatur, hält Winterruhe von Oktober bis März
Luftfeuchtigkeit: Normales Klima
Formicarien: Ameisenfarm mit angeschlossener Arena, Becken, Y-Tong, Kork, Holz
Durchgang: 18 - 26 mm ausreichend
Plattenabstand 20 - 25 mm ausreichend
Bodenbeschaffenheit: Sand / Lehm Mischung oder Gips
Bepflanzung: Wurzeln, Holzstücke, Moos 
Formicarienzubehör: Wärmelampe, Lampe
Haltungsklasse: Einfach - Mittel

Video 1

Allgemeines

Gästebuch

Kontakt zu mir

Ameisenforen / Private Ameisenhalter

Impressum

Besucher

kostenlose counter

 

Weitere Informationen für euch :

Die Größe der Camponotus ligniperda ist wirklich beachtlich ! Ähnlich wie Camponotus herculeanus, scheinen diese Tiere noch ein klein wenig größer zu wirken.

Ihre Mesosoma ( Mesosoma = mittlerer Körperteil ; siehe Enzyklopädie ) ist kräftig Rot und zeigt sehr auffällig, wo sich die Tiere gerade in einem Formicarium bewegen.

Die Ameisen können in einem Holz- / Kork- oder aber auch in einem Y-Tong / Gipsformicarium gehalten werden.

Wegen ihrer Größe sollten die Wassergräben aber doch etwas breiter gewählt werden. Nichts aber geht über eine Glasplatte oder auch Acrylglasplatte auf dem Formicarium, das hält die Ameisen sicher in ihrem Umfeld.

Das Füttern der Tiere ist wirklich einfach. Große Beutetiere können sie mühelos transportieren und zerkleinern werden. Zuckerwasser ist auch eine sehr gern genommene Nahrung, die sie so gut wie nie ablehnen. Mann muss bei ihnen keinen kleinen Schwamm mehr in die Wassertränke machen, da die Ameisen alleine von ihrer größe einfach nichtmehr ertrinken können. Eine Uhrglasscheibe mit ein paar Tropfen Zuckerwasser und sie legen los, ohne jedoch dabei zu festzukleben / ertrinken ( wie. Lasius niger - Lasius flavus und Co. ).

Die Camponotus ligniperda haben einige Vorteile in der Haltung und ihrem stattlichen Größe gegenüber anderer Ameisenarten.

Oftmals wird in Foren die über Ameisenhaltung allgemeine Informiert, geschrieben, dass Camponotus ligniperda eine “ sehr lange Entwicklungszeit “ haben ... das lasse ich nun einfach mal im Raum stehen !

Dementieren kann ich es nicht, da jede Kolonie unterschiedlich ist, sowie auch die Haltung bei jedem Halter unterschiedlich ist. Dennoch kann ich in meinem Haltebericht von etwas ganz anderem als einer “ langen Entwicklungszeit “ berichten. Die kleine Kolonie ist innerhalb von nur drei Monaten von zwei Arbeiterinnen auf weit über 30 Arbeiterinnen angewachsen.

Hier geht es zum

Haltebericht der Camponotus ligniperda

Video 2

Bilder einiger Majorarbeiterinnen der Camponotus ligniperda

CamponotusArt4mini CamponotusArt1mini CamponotusArt6mini
CamponotusArt7mini CamponotusArt11mini