Head3
Head5 Head4

Das Hauptmenü

Crematogaster rogenhoferi

Ameisenarten

Head2
Head1 Head6

Fünf ( 5 ) Videos werden geladen .... etwas Geduld bitte !

Klickt rechts auf die Bilder der Ameisenarten, worüber ihr mehr wissen möchtet ! ->

Wissenswertes

Alles rund um die Ameise

Formicarienbau

Formicarienbau / typen Anlagenbau

Name: Crematogaster rogenhoferi
Heimat: Südostasien
Kaste: Fakultative Polygynie, leicht Polymorph
Aussehen der Königin: ca. 10 mm ; Körper Beige ; Hinterleib Brauen
Aussehen der Arbeiterin: 3 - 4 mm ; Körper Beige ; Hinterleib Brauen
Nestbau: Nutzen Pflanzenteile und ein Kompaktes Kartonnest zu bauen
Nahrung: Honigwasser, kleine - große Insekten usw.
Temperatur: 20°C - 28°C sind ausreichend, hält KEINE Winterruhe
Luftfeuchtigkeit:
Zwischen 50% - 80%
Formicarien: Größeres Becken mit Ästen oder kleinen Stämmen für das Kartonnest
Durchgang: 10 mm ist empfehlenswert.
Plattenabstand: -
Bodenbeschaffenheit: Sand / Lehm Mischung, Gips, Torfsubstrat, Humuserde Äste
Bepflanzung: Moose und Gräser sowie andere Pflanzen nach Wahl
Formicarienzubehör: Wärmelampe, Lampe, Heizfolie, Heizmatte
Haltungsklasse: Mittel ( bis Unmöglich )

Video 1

Allgemeines

Gästebuch

Kontakt zu mir

Ameisenforen / Private Ameisenhalter

Impressum

Besucher

kostenlose counter

 

Weitere Informationen für euch :

In einigen Ameisenshops wird diese Ameisenart zwar unter der Gefahrenklasse 3 geführt und vertrieben, da bei einem Ausbruch dieser Art, Schäden an Hölzern in Wohnungen oder auch Häusern entstehen könnten.

Nur frage ich mich wirklich allen ernstes, wie die Shops auf die Idee kommen und den Kunden weiß machen wollen, dass sie diese Ameisenart auf einer Insel halten könnten und dies auch noch mit Fotos zu bestärken !! Dann ließt man weiter, dass man bei dieser Art der Haltung eine phantastischen Einblick in das Leben der Tiere hat und diese Hautnah beobachten kann.

-----------------------------------------

Die Begründung warum die Haltung der Ameisen bei mir “ bis Unmöglich “ eingestuft worden ist, ist in diesem Fall ALLEINE auf eine Inselhaltung ( ! ) bezogen, denn in einer Anlage mit Deckel, kann man die Tiere sehr gut halten, pflegen und beobachten ! Hier ein Bild eines Schwarmfluges dieses Art in meinem Becken, bitte stellt euch das auf einer Inselvariatne vor !

-----------------------------------------

Beobachten kann man dann auch Hautnah und vollkommen phantastisch, wie hunderte Geschlechtstiere im Ausstellzimmer umherfliegen und sich versuchen unter den Holzdielen ( falls vorhanden ) niederzulassen !!

Das soll bitte niemand falsch verstehen, für mich gehören einfach auf jegliche Anlagen egal ob Heimisch oder auch Exotisch Level 3 ;) ein Deckel aus Glas oder Acrylglas ! Daher würde ich diese Ameisenart niemals auf einer Insel halten

Diese Ameisen, wie ich finde können extrem gut klettern und halten sich auch enorm gut fest. Wer eine Kolonie Pheidole pallidula besitzt und denkt, dass diese Tiere wirklich Ausbruchskünstler sind, der sollte erst einmal die Kolonie der Crematogaster rogenhoferi in ein Formicarium sperren und versuchen diese im Zaun zu halten. Ganz besonders stark ist mir der Wille zum ausbrechen aufgefallen, als ich die Kolonie umsetzten wollte ( mehr dazu aber im Haltebericht ).

Die Ameisen sind sehr aggressiv gegenüber dem Halter sowie anderen Ameisenarten und sollten daher nicht in Gemeinschaftsbecken gehalten werden. Sie können trotz ihrer geringen Größe wirklich beachtlich stark zubeißen und sind dabei auch noch recht schwer wieder zu lösen oder zu entfernen ( aus der Haut des Halters ;) )

Auch haben sie eine Abwehrhaltung entwickelt ... sie strecken ihren Feinden ihren über dem Kopf geneigen Hinterleib entgegen, wo ein kleiner Stachel sowie Gift, als Abschreckung dienen soll.

Das Kartonnest in eine wirklich kunstvoll anzuschauende Kreation diese bemerkenswerten Tiere. Wer von euch schon einmal ein Wespennest ( ohne Bewohner ) in den Fingern hatte, der weiß wie zerbrechlich und weich diese sind. Bei dem Kartonnestnestern der Crematogaster rogenhoferi jedoch, musste ich feststellen, dass es außen wirklich sehr widerstandsfähig und robust ist. Die Äußere Schicht lässt sogar Wassertropfen abperlen .... wird da wohl Zuckerspeichel als Mörtel verbaut worden sein ? ... wir können nur raten und beobachten.

Einige schöne Momente gibt es, wenn man diese Ameisen bei der Fütterung beobachtet, sie wippen / wackel / zucken mit ihren Gastern, so dass es bei vielen Ameisen auf einer stelle wie ein kleines “ Glitzermeer “, obwohl ich sagen muss das dieser Ausdruck etwas komisch klingen mag, dennoch trifft er voll und ganz auf meine Beobachtungen zu. Dieses Verhalten kann man auch auf dem dritten Video recht gut erkennen. Zwar ist das Video kurz und zeigt auch nur wenige Arbeiterinnen in diesem Augenblick mit diesem Verhalten, dennoch kann man sich schon gut verstellen, wenn eine Hundertschaft diese Bewegungen macht.

cr vergleich 1

Jungkönigin der Crematogaster rogenhoferi, mit Größenangabe auf Millimeterpapier

Hier geht es zum

Haltebericht der Crematogaster rogenhoferi

Video 2

Video 3

Video 4

Video 5

cr vergleich 2

Jungkönigin der Crematogaster rogenhoferi, auf Millimeterpapier

 

cr vergleich 4

Männchen der Crematogaster rogenhoferi, auf Millimeterpapier