Head3 Head2
Head5 Head4 Head1 Head6

Das Hauptmenü

Formica (lusatica) clara ( bei allen Videos bitte Namensänderung selber umdenken ;) )

Ein ( 1 ) Video wird geladen .... etwas Geduld bitte !

Ameisenarten

Klickt rechts auf die Bilder der Ameisenarten, worüber ihr mehr wissen möchtet ! ->

Wissenswertes

Alles rund um die Ameise

Formicarienbau

Formicarienbau / typen Anlagenbau

Allgemeines

Gästebuch

Kontakt zu mir

Ameisenforen / Private Ameisenhalter

Impressum

Besucher

kostenlose counter

 

Name: Formica ( lusatica ; heißt ab nun 2009 -> ) clara
Heimat:
Mittel- und Nordeuropa bis Mittelasien
Kaste: Monomorph, Polygyn
Aussehen der Königin: 10 - 14 mm ; Dunkelrot am Gaster Dunkelrot bis Schwarz
Aussehen der Arbeiterin: 6 - 9 mm ; Dunkelrot oder auch etwas heller
Nestbau: Leben vorzugsweise in Sandigen Böden ; Sandhügelbildung
Nahrung: Honigwasser, kleine Insekten usw.
Temperatur: 24°C - 26°C sind ausreichend, hält Winterruhe ; mögen es warm
Luftfeuchtigkeit: normal
Formicarien: Y-Tong, Sand / Lehmgemisch, Gips
Durchgang: 12 - 14 mm ausreichend
Plattenabstand 14 - 20 mm ausreichend
Bodenbeschaffenheit: Sand / Lehm Mischung oder Gips, Sandiger Boden
Bepflanzung: Moose und Gräser ; muss aber keinesfalls zwingend sein !
Formicarienzubehör: Wärmelampe, Lampe
Haltungsklasse: Einfach - Mittel

Weitere Informationen für euch :

Zu Formica clara ist bisher noch nichts sehr Informatives im Internet zu finden, daher habe ich mich für eine solche Kolonie begeistern können.

Das besondere an dieser Ameisenart ist ohne Zweifel, dass es sich um eine 100% polygyn Gattung handelt.

Polygyn selber, bedeutet recht simpel beschrieben, dass mehrere Königinnen nicht nur zusammen die ersten Eier legen ( Die Gründen ), sondern auch nach dem Schlupf der ersten Arbeiterinnen nicht ihre eigenden Wege einschlagen oder sich gar gegenseitig töten, ( wie es z.B. bei Königinnen der Lasius niger der Fall ist ) sondern bleiben für den Rest ihres Lebens zusammen. Mehrere Königinnen, gleich mehr Eier und Nachkommen ... das kann dazu führen, dass diese Ameisenart sehr schnell anwachsen kann.
Wie schnell sich diese Kolonie dann doch tatsächlich entwickelt, möchte ich mit diesem Haltebericht herausfinden und dokumentieren.

Formica clara sind Monomorphe Ameisen, dies heißt wieder einfach gesagt nur, dass sie keine Arbeiterinnenkasten haben ( wie z.B. Camponotus herculeanus oder auch Messor barbarus; Minor-, oder Majorarbeiterinnen ), die sich in der Größe der Arbeiterinnen unterscheiden. Die Arbeiterinnen dieser Ameisenart sollten also immer gleich groß, egal wie viel Arbeiterinnen oder auch wie groß der Ameisenstaat insgesamt ist. Dabei muss ich bisher sagen, dass es nicht ganz zutrifft. Eventuell habe ich auch nur die Erstarbeiterinnen einer jeden Königin noch dazwischen, die sich in der Größe doch unterscheiden. Ich hoffe jedoch, dass ich in der späteren Haltung sagen kann, ob wirklich alle Tiere gleich Groß sind.

Bei der Haltung der Ameisen ist mit aufgefallen, dass alle Tiere extrem schreckhaft sind. Auch leben sie recht zurückgezogen. Sie kommen nur bei der Fütterung raus, packen sich z.B. ein Madenstück und ziehen es schnell in ihr Nest, wo es dann zerteilt und verfüttert wird. Sie reagieren dabei auf die kleinsten Luftzüge ( durch eine kleine Handbewegung z.B. ) oder Lichtveränderungen sehr intensiv und drängen dabei wie wild in das Nest. Dabei werden die Königin regelrecht “ wahnsinnig “ gemacht und geraten ebenfalls in Panik. Ich kann wirklich nur hoffen, dass sie sich in dem neuen Apartment - Formicarium von mir wohler und sicherer fühlen als in dem kleinen bisherigen RG.

 

Video 1

Hier geht es zum

Haltebericht der Formica clara