Head3 Head2
Head5 Head4 Head1 Head6

Das Hauptmenü

Ameisenarten

Klickt rechts auf die Bilder der Ameisenarten, worüber ihr mehr wissen möchtet ! ->

Wissenswertes

Alles rund um die Ameise

Formicarienbau

Formicarienbau / typen Anlagenbau

Allgemeines

Gästebuch

Kontakt zu mir

Ameisenforen / Private Ameisenhalter

Impressum

Besucher

kostenlose counter

 

Milben sind ein bedrohliche Angelegenheit für Ameisen

Milben kommen meist mit Futtertieren in das Formicarium und wechseln dort recht schnell von einem Futtertieren auf die Ameisen.
Besonderes Nackpuppen Larven und Eier sind leichte Beute für die kleinen Parasiten. Vorzugsweise setzten sie sich dort fest, wo weiche Hautfalten zu finden sind und beginnen dort, die “Lebenssäfte” aus den Wirten zu saugen.

Bei kleinen bishin zu großen Kolonien sind Milben fast nicht mehr zu bekämpfen.
Der Halter kann da nur bedingt eingreifen um aktiv den Ameisen zu helfen druch meschanisches Entfernen der Milben oder aber auch durch verdünnte Ameisensäure und diese auf die Ameisen zu streichen. Alles ist schwer und hängt von der Koloniengröße, Ameisengröße und der Stärke des Befalls ab.

Daher finde ich es perönlich ABSOLUT NOTWENDIG Futtertiere immer mit heissem Wasser zu überbrühen, damit Milben kaum noch eine Chance haben unseren Haustieren etwas an zu haben.

Generell sollte man alles überbrühen, was als “Futtertier” verfüttert werden soll. Heimchen, Fliegen, Mücken, Spinnen usw usw. machen da keine Ausnahmen.

Nehmt das Thema bitte ernst, sonst könnten eure Ameisen sterben !

hv1 hv2

Hier Milben auf einer Kolonie Harpegnathos venator die ich zugeschickt bekomme habe.

Haltebericht der Harpegnathos venator

Hier Milben auf einer Kolonie Myrmica rubra die ich zugeschickt bekomme habe.

Haltebericht der Myrmica rubra

Milbe4 Milbe3

Auf den beiden Videos kann man gut erkennen, wie ein Futterrest ( Heimchen ) von einer menge Milben heimgesucht wird. Es gibt verschiedene Arten von Milben. Diese hier hat sich nicht auf die Ameisen ihrer Umgebung gestürzt sondern haben ausschließlich und den Futterüberresten gelebt.

Von daher ist es auch wichtig, Solche Futterreste aus dem Formicarium zu entsorgen.

Milbe6 Milbe7