Head3
Head5 Head4

Das Hauptmenü

Polyrhachis dives

Ameisenarten

Head2
Head1 Head6

Drei ( 3 ) Videos werden geladen .... etwas Geduld bitte !

Klickt rechts auf die Bilder der Ameisenarten, worüber ihr mehr wissen möchtet ! ->

Wissenswertes

Alles rund um die Ameise

Formicarienbau

Formicarienbau / typen Anlagenbau

Name: Polyrhachis dives
Heimat: Südostasien
Kaste: Polygyn, Polydom, Monomorph
Aussehen der Königin: 12 - 14 mm ; Silber schimmernd / Schwarz , kräftiges Tier
Aussehen der Arbeiterin: 8 - 10 mm ; Silber schimmernd / Schwarz ; Mit Stacheln besetzt
Nestbau: Nutzen Pflanzenteile oder auch Erde um ein Nest selber zu bauen.
Nahrung: Honigwasser, kleine Insekten usw.
Temperatur: 24°C - 28°C sind ausreichend, hält KEINE Winterruhe
Luftfeuchtigkeit:
Zwischen 40% - 90%
Formicarien: Baumrinde, Äste oder Steine, wo sie weben können
Durchgang: 20 - 26 mm ist empfehlenswert.
Plattenabstand: -
Bodenbeschaffenheit: Sand / Lehm Mischung, Gips, Torfsubstrat, Humuserde
Bepflanzung: Moose und Gräser sowie andere Pflanzen nach Wahl
Formicarienzubehör: Wärmelampe, Lampe, Heizfolie, Heizmatte
Haltungsklasse: Mittel - Schwer ( Warum Schwer ? ... mehr dazu im Infotext )

Video 1

Allgemeines

Gästebuch

Kontakt zu mir

Ameisenforen / Private Ameisenhalter

Impressum

Besucher

kostenlose counter

 

Weitere Informationen für euch :

Polyrhachis dives ist eine in Südostasien sehr stark vertretene Ameisenart. Sie haben eine Besonderheit, die die Haltung dieser Tiere wirklich zu etwas besonderem werden lassen. Sie können “ Gespinstnester “ aus Moosen, Gräsern oder auch anderen Materialien zusammen fügen und diese mit der Hilfe ihrer Larven verweben.

Polyrhachis dives Kolonien können sehr rasch anwachsen und benötigen dann auch sehr viel Futter, welches man als Monatskosten sicherlich nicht ganz außer Acht lassen sollte. Zwar ist der Kostenfaktor Futtertiere nicht höher wie eben bei anderen größeren Ameisenkolonien, dennoch sollte man es vor dem Erwerb dieser Tiere wissen und schon einmal mit einplanen.

Warum die Haltung dieser Ameisenart von mir persönlich als “ Schwer “ eingestuft wird, ist das die Ameisen eine Geruch in ihrem Formicarium verbreiten, der von vielen Halter / innen als “ Recht unangenehm “ empfunden wird. Oft kann man jedoch nur lesen, dass es eben irgendwie unangenehm riechen kann, aber wie genau, dass habe ich bisher noch nicht lesen können. Daher versuche ich bei dieser Haltung auf dieses Thema etwas genau einzugehen und ich werde auch versuchen, ( oder es zumindest testen ), wie man dem Geruch Herr werden könnte.

Ein ( in meinen Augen sehr ) erfahrender Halter, musste sich ... wie er schrieb : “ Aus gesundheitlichen Gründen “, von seiner recht großen Kolonie ( 10.000+ Tiere ) trennen, da der Geruch so extrem unangenehm geworden war, dass er schon gezwungen wurde, diese zu überbrühen. Ich kann diesen Endschluss jedoch auch nur befürworten, denn sollte das geliebte “ Hobby “ der Ameisenhaltung , Gesundheitsschädlich werden, so sollte man nicht nur für sich, sondern auch für sein Umfeld, die Notbremse ziehen !!

Beim riechen, an dem nun von den Ameisen verlassenden RG`s, konnte ich bisher einen schon recht kräftigen Maggi ähnlichen Geruch feststellen, dieser Geruch ist mir auch schon einmal bei einer meiner Camponotus Kolonien aufgefallen, der jedoch nur bei “ Panik “ oder “ Stress “ aufkam. Wer werden sehen, was die Zukunft bringt.

Die Ameisen benötigen recht viel Wasser, da es meine erste “ Exotische “ Ameisenart ist, die keine Winterruhe hält, ist ein kleiner Handelsüblicher Napf nicht gleich “ ruck zuck “ leergetrunken ! Dennoch sollte man auch schon zu Beginn der Haltung immer darauf achten, dass die Ameisen immer ausreichend Wasser zur Verfügung haben.

Zu beginn meiner Haltung, habe ich wie viele andere auch normale Sägespäne als Baumaterial angeboten. Ich kann es nicht beweisen, dennoch wurde ich das Gefühl einfach nicht los, dass in diesen Sägespänen Milben waren.

Nun habe ich viele verschiedene Dinge angeboten, die die Ameisen verbauen könnten. Mehr dazu aber im Haltebericht selber !

Hier geht es zum

Haltebericht der Polyrhachis dives

Video 2

Video 3