Head3 Head2
Head5 Head4 Head1 Head6

Das Hauptmenü

Ameisenarten

Die Winterruhe ist mit das wichtigste in der gesamten Ameisenhaltung von Einheimischen - Südländischen - oder auch einigen wenigen Exotischen Arten.

Für viele Einsteiger ein Buch mit sieben Siegeln, doch wenn man sich damit einmal richtig beschäftigt hat, ist es wirklich einfach umzusetzen.

Klickt rechts auf die Bilder der Ameisenarten, worüber ihr mehr wissen möchtet ! ->

Wissenswertes

Alles rund um die Ameise

Formicarienbau

Formicarienbau / typen Anlagenbau

Allgemeines

Alle Ameisenarten haben sich über Jahrmillionen der Evolution / Entwicklung ihrer Geografischen Gegebenheiten perfekt angepasst.

Die Ameisen in Tropischen Wäldern z.B. haben sich auf eine hohe Temperatur sowie auf eine hohe Luftfeuchtigkeit eingestellt die fast das ganze Jahr durchgehend herrschen.. Ameisen aus Wüstenregionen hingegen,. haben sich auf extrem hohe Temperaturen eingestellt, die über ein ganzes Jahr hinweg herrschen können.

Die hiesigen Einheimischen Ameisenarten hingegen haben es ihren vielen verschiedenen Artgenossen auf der Welt gleich getan und haben sich ebenfalls an die Wetterbeschaffenheiten hier zu Lande gewöhnt. Dabei ist Frühling - Sommer - Herbst und Winter, wohl den meisten von euch hier ein Begriff, der auch mit verschiedenen normalen “ Ereignissen “ der Natur verbunden sind. Um es hier ganz einfach zu halten, beschränken wir die vier Jahreszeiten nun in diesem Beispiel lediglich auf die Sommerzeit ( = Warm ) und die Winterzeit ( = Kalt ) !

Die Einheimischen Ameisen brauchen daher einen “ geregelten Zyklus von zumindest “ zwei “ Jahreszeiten “ ... Sommer und Winter. Es hört sich recht verwirrend an, ist es aber absolut nicht ! Sollte man sich dazu entschließen sollte Ameisen selber in einem Formicarium seiner Wahl zu halten zu wollen, sollte man sich vorher immer Informieren, ob die gewünschte Ameisenart eine Winterruhe halten müsste/ muss oder nicht. Viele “ Exotischen “ Ameisenarten, brauchen diese Winterruhe ODER aber halten kurze Entwicklungspausen ein, was aber nicht viel mit der eigentlichen Winterruhe zu tun hat !

In diesem Text, nehme ich jedoch eine Kolonie Lasius niger als “ Showobjekt “, da wohl alle Ameisenhalter- / innen diese Ameisenart kennen werden !

Gästebuch

Kontakt zu mir

Ameisenforen / Private Ameisenhalter

Impressum

Besucher

kostenlose counter

 

Möchte ich daher eine kleine Kolonie erwerben und habe mich vorher in den vielen Foren oder auch den einschlägigen Shops euren Vertrauens richtig informiert, solltet ihr nun wissen, dass die Ameisenart Lasius niger eine Winterruhe halten muss ....

Toll .... und jetzt ??? Winterruhe ? Was bedeutet es denn jetzt für mich ???

Kein Thema in der Ameisenhaltung, ist so oft “ befragt “ worden wie die Winterruhe und wie man mit ihr umgehen sollte !

----------------------------------------------------

Eine Kolonie Lasius niger, muss man nach den gesammelten Informationen nun von Anfang Oktober - Ende März in einer Art Winterschlaf verfallen lassen, damit deren natürlicher Zyklus eingehalten bzw. gewahrt wird.

Nur wie ??? ... Diese kurze aber in diesem Fall, sehr Umfangreiche Frage versuche ich hier in eigenden Worten so gut es geht zu beantworten.

Je nachdem, wie man seine Ameisen halten will, oder bereits hält, kann die Winterruhe immer etwas anderes angegangen werden. Bedenkt auch bei diesen kleinen Gedankenanstößen, dass es hier um eine Kolonie Lasius niger geht, die es gilt, in eine Winterruhe zu bringen und später wieder auszuwintern !

 

- Fragen und Antworten : Die Winterruhe selber !

- Wann ist oder sollte die Winterruhe für meine Kolonie Lasius niger sein ? ANTWORT : Von Anfang Oktober, bis Ende März.

- Muss ich meine Kolonie Füttern ? ANTWORT : Ja, wenn ihr die Ameisen in die Winterruhe schicken wollt, füttert die Kolonie noch einmal richtig satt mit Zuckerwasser. Das sind ihrer Reserven über die ganze Winterruhe ! Während der Winterruhe, müsst ihr die Ameisen nicht füttern.

- Bei welcher Temperatur soll die Kolonie Lasius niger überwintert werden ? ANTWORT : Normal sind 6°C bis 9°C ( Könnte aber auch etwas kälter sein ).

- Wie soll ich meine Kolonie Lasius niger ( im RG mit Wassertank ) überwintern ? ANTWORT : Man könnte das RG in den Keller legen oder in die Garage ( wenn eine Garage / Keller vorhanden sein sollten ). Ein normaler Kühlschrank, der konstant die niedrige Temperatur gehalten werden kann, ist aber für eine Kolonie Lasius niger im RG perfekt.

- Wie soll ich meine Kolonie Lasius niger ( Farm mit Sand / Lehmischung + Arena ) überwintern ? ANTWORT : Versucht möglichst alle Ameisen in der Farm zu halten, und verschließt mit Watte oder einem Korken die Ein- / und Ausgänge der Farm, die sonst mit einem Schlauch zur Arena führen und stellt die ganze Farm samt Ameisen in den kühlen Keller, die kühle Garage oder den Kühlschrank ( sollte der Platz reichen ).

- Muss den unbedingt die Winterruhe eingehalten werden ? ANTWORT : Ja, da bei einem auslassen der Winterruhe setzt eventuell ein Larvensterben ein oder es könnte auch ein langsames aussterben der Kolonie beginnen. Auch ist schon darüber berichtet worden, dass die Kolonie sich augenscheinlich normale weiter entwickelt hat, später aber keine Geschlechtstiere aufgezogen hat ( obwohl letzteres könnte von Vorteil sein ;) )

- Was muss ich in der Winterruhe beachten ? ANTWORT : Das Nest ( RG oder Farm ) darf nicht austrocknen, bewässert es ab und zu ein wenig. Übertreibt es dennoch bitte nicht mit dem bewässern, denn sind auch schon Kolonien bei übermäßiger Bewässerung ertrunken.

 

- Fragen und Antworten : Für das auswintern der Kolonie !

- Wann muss ich mit der Auswinterung beginnen ? ANTWORT : Am bessten Mitte März.

- Wie muss ich die Kolonie auswintern ? ANTWORT : Ich stelle die Ameisen von 6°C bis 9°C in einen Raum, wo 12°C - 16°C herrschen und lasse die Tiere dort bis Ende März langsam wieder fit werden. Anfang April, stelle ich sie dann im Ameisenkeller auf, wo ca. 23°C - 25°C herrschen. Und schon habt ihr die Kolonie ausgewintert. ( Auch habe ich des öfteren die Kolonien von 6°C bis 9°C sofort auf 23°C - 25°C gesetzt und hatte damit bisher nie Probleme, jeder macht es hier etwas anderes ... also eventuell auch du ? )

- Was muss ich an meinen ausgewinterten Lasius niger verfüttern ? ANTWORT : Achtet darauf, ob die Kolonie Larven mit über die Winterruhe genommen hat, wenn ja, könnte ihr der Kolonie versucht eine Stubenfliege anzubieten. Wenn nicht, wartet bis die Königin wieder Eier gelegt hat und verfüttert dann Futtertiere in kleinen Mengen. Sonst könnt ihr schon vom ersten Tag an Zuckerwasser anbieten.

Und nun kann ich euch und euren Ameisen nur eine gute und Erfolgreiche Winterruhe wünschen ;)